AGB

1. Allgemeines

Diese Verkaufs- und Lieferbedingungen sind für alle geschäftlichen Beziehungen, Verkäufe und sonstigen Rechtsgeschäfte zwischen uns und dem Käufer rechtsverbindlich. Abweichende Vereinbarungen, telefonische oder mündliche Abmachungen sind nur dann verbindlich, wenn sie von uns schriftlich/ per e-mail bestätigt werden. Aufträge gelten erst mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung (per e-mail), spätestens jedoch mit Lieferung als angenommen.

2. Preise

Maßgebend sind unsere am Liefertag gültigen Preise. Preise verstehen sich in EURO inkl. der am Liefertag gültigen Mehrwertsteuer (19 %). Wir behalten uns vor, unsere Erzeugnisse mit unverbindlichen Preisempfehlungen zu versehen. Die jeweils anfallenden Versandkosten können unter der Rubrik Versandkosten bzw. Ordering & Shipping eingesehen werden. Besitzer einer gültigen VAT Number (Umsatzsteuer-ID, nur gewerblich – EU Ausland), sind bei korrekter Angabe Ihrer VAT No, von der Mehrwertsteuer (19%) befreit. Die Rechnungen werden ohne 19%ige MwSt ausgestellt. Jeglicher Missbrauch VAT Number wird von uns umgehend zur polizeilichen Anzeige gebracht. Die VAT-No- Angaben jedes Kunden wird von uns auf Richtigkeit überprüft. Für Lieferungen in Nicht-EU-Länder wird von uns keine Mehrwertsteuer berechnet. Im Bestimmungsland selbst sind aber häufig Einfuhrsteuern und Zölle zu zahlen.

3. Lieferung und Gefahrenübergang

Wir liefern mit Beförderungsmitteln der Deutsche Post zu Geschäfts- bzw. Wohnsitz des Kunden. Jede Bestellung wird auf Unstimmigkeiten überprüft, bei offensichtlichem Betrug (falsche Namensangabe/ Kreditkartenbetrug) werden wir diesen Vorfall zur polizeilichen Anzeige bringen.

4. Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Mobilee Records.

5. Widerrufsbelehrung

Anfang der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Mobilee Records
Novalisstraße 11 10115 Berlin
Deutschland

fon +49 - (0)30 44 07 31 6 store [at] mobilee-records [dot] de
http://www.mobilee-records.de

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung Hinweis: Ein Großteil der von uns angebotenen Vinyls und CDs wird versiegelt geliefert. Nach § 312d Abs. 4 Nr. 2 BGB besteht ein Widerrufsrecht für Audio- oder Videoaufzeichnungen nicht, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

6. Gewährleistung

Bei Mängeln im Sinne des § 434 BGB kann der Kunde nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Im Übrigen stehen ihm die Rechte nach § 437 BGB zu. Im Fall der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Ware nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Zu derartigen Abhilfemaßnahmen sind wir jedoch dann nicht verpflichtet, wenn der Kunde selbst bereits Eingriffe in die Ware vorgenommen hat, die die Wiederherstellung einer mangelfreien Sache erschweren. Auf die von uns gelieferten Waren beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Lieferung bzw. Leistung.

7. Allgemeine Hinweise für Ihre Bestellung

Die jeweils anfallenden Versandkosten können unter Rubrik Versandkosten oder Bestellformular eingesehen werden. Zur Zeit akzeptieren wir folgende Zahlungsarten Vorkasse (Vorabüberweisung per Banküberweisung) und die Bezahlung via Paypal (paypalaccount: booking [at] mobilee-records [dot] de [dot] de). Bestellt der Kunde aus Deutschland lieferbare Schallplatten im Wert von 50,- Euro ist der Paketversand kostenlos.

8. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist - soweit zulässig - unser Sitz in Berlin. Im Übrigen gelten hinsichtlich des Erfüllungsortes die gesetzlichen Vorschriften.

9. Anwendbares Recht/ Gerichtsstand

Diese Vertragsbedingungen und auf ihrer Grundlage geschlossene Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ist der Kunde gewerblich tätig, Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Berlin.

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Im Übrigen verbleibt es bei den gesetzlichen Regelungen.

%s1 / %s2